Neues

Erdbauarbeiten für den Neubau der Wüstenrot & Württembergische in Kornwestheim

Insgesamt 37.000m³ Erde hat FISCHER Weilheim in den vergangenen 10 Wochen in Kornwestheim bewegt. Dieses Volumen wurde für die beiden Baugruben des Neubaus der Wüstenrot & Württembergischen im Zuge deren Standortentwicklung ausgehoben.

Mit zwei Kettenbaggern Cat 324D und Cat 336D wurden täglich bis zu 1.000m³ Boden auf 4-Achs-LKW und 5-Achs-Sattelschlepper verladen. Ca. 7.000m³ Erde wurden innerhalb der Baustelle zwischengelagert, und mit einer Laderaupe und einer Walze entsprechend verarbeitet.

Die Herstellung der Sohlen, die zueinander eine Höhendifferenz von ca. 5m aufweisen, war bei diesem Bauvorhaben ein Spezialfall, erklärt der zuständige Bauleiter. Bei der 8m tiefen verbauten und geböschten Grube, die als erstes hergestellt wurde, musste der Grundwasser-spiegel um 2m abgesenkt werden. Mit einer Grundwasserhaltung von 6 Litern pro Sekunde konnte diese Herausforderung professionell gelöst werden.

In den nächsten drei Wochen werden die Baumaßnahmen abgeschlossen sein. Die Baustelle kann somit planmäßig an den Bauherrn für die nächsten Arbeiten übergeben werden.


 

Kettenbagger Cat 336D mit Tieflöffel - Foto: FISCHER Weilheim

 

Kettenbagger Cat 336D beim Beladen eines MB Arocs 3245 4-Achser. Im Hintergrund die 8m tiefe Baugrube mit Verbau und Böschung - Foto: FISCHER Weilheim

 

 

Abbruch der Konditorei Pfalzgraf in Pfalzgrafenweiler

Nach dem Brandschaden, der die Konditorei Pfalzgraf Ende Mai verwüstet hat, wurde FISCHER Weilheim mit den Abbruch- und Entsorgungsarbeiten beauftragt.

Am Donnerstag, 02.07. starteten ein Hitachi 350LCN sowie ein Hitachi 470LCH als Longfront-Version erstmals ihre Motoren. Die anspruchsvolle Arbeit, die der Rückbau eines Brandschadens mit sich bringt, wird momentan zusätzlich durch die hohen Temperaturen erschwert. Die Maschinisten von FISCHER Weilheim sind jedoch hochkonzentriert am Werk und leisten Erstklassiges!

 

 Hitachi 350LCN mit Sortiergreifer - Foto: FISCHER Weilheim

 

 Hitachi 470LCH mit Longfront-Ausrüstung und Sortiergreifer - Foto: FISCHER Weilheim

 

Erdarbeiten für Trumpf in Ditzingen laufen nach Plan

Für einen Neubau des Maschinenbauunternehmens und Weltmarktführer in Lasertechnologie Trumpf in Ditzingen ist FISCHER Weilheim mit einer Komplettlösung für den Aushub, Abfuhr und Verwertung beauftragt.

Bereits jetzt sind schon mehr als 40.000m³ der insgesamt 140.000m³ messenden Baugrube ausgehoben; damit verläuft alles nach Plan, erklärt der zuständige Bauleiter. In Spitzenzeiten bewältigen unsere Maschinen eine Aushubleistung von 4.000m³ pro Tag. Die Abfuhr erfolgt mit 4-Achsern und Sattelzügen.

 

Aushub Trumpf Ditzingen - Foto: FISCHER Weilheim

 

Offizielle Eröffnung unserer Erddeponie in Ammerbuch-Altingen

Offizielle Eröffnung unserer Erddeponie in Ammerbuch-Altingen

Am Freitag, 19. Juni konnte unsere Erddeponie in Ammerbuch-Altingen von Geschäftsführer Hans-Jörg Fischer sowie Vertretern der Behörden und Kommunen offiziell eröffnet werden.

Im Rahmen eines kleinen Festaktes und der anschließenden Besichtigung des Geländes stellte Hans-Jörg Fischer die Funktionsweise der Deponie und den Ablauf bei der Materialanlieferung dar.

Die Deponie der Klasse 0 hat eine Fläche von 150.000 Quadratmetern und ein Verfüllvolumen von 1,4 Millionen Kubikmetern. Sie ermöglicht FISCHER Weilheim eine regionale Entsorgungsmöglichkeit, wodurch Transportwege kurz gehalten und Ressourcen geschont werden können.

 

Luftaufnahme der Deponie
Luftaufnahme der Deponie vom 05.06.2015 - Foto: Grohe